Lotus Yarns

Lotus Cashmere Co. Ltd. ist eine hochmoderne Spinnerei und hat sich auf das Spinnen und Färben von Wolle und anderen luxuriösen Garnen für den internationalen Markt spezialisiert. Das Unternehmen befindet sich in der Provinz Hebei in Xingtai, einer Stadt mit knapp 7 Millionen Einwohnern im Norden Chinas, etwa 400 km von der Hauptstadt Beijing entfernt. Die Provinz Hebei grenzt an die Innere Mongolei.

Die fertigen Produkte, das sind stolze 300 Tonnen pro Jahr, werden in viele Länder exportiert, hauptsächlich nach Europa, aber auch in die USA, nach Australien, Neuseeland, Russland, Indien und Nepal. Alleine von reinem Kaschmir werden 100 Tonnen jährlich produziert und verkauft.

Bei der Auswahl der Fasern wählt Lotus nur die höchste Qualitätsstufe. Verwendete Rohmaterialien sind zum Beispiel Kaschmir aus der Mongolei, Yak aus Tibet, Baby-Kamelhaar, Maulbeerseide aus China, extrafeine Merinowolle und organische Baumwolle.

Handstrickgarne von Lotus Yarns

Im Jahr 2009 wurde das Label „Lotus Yarns“ ins Leben gerufen und als Trademark registriert. Die Firma konzentrierte sich nun mehr auf die Entwicklung luxuriöser Handstrickgarne für den wachsenden Markt der Handstricker und der Färber.

So entstand eine Kollektion schönster Handstrickgarne aus Kaschmir, Seide, Yak und anderen wertvollen Materialien. Für Herrn Han, den Inhaber von Lotus Yarns, kommen nur die hochwertigsten Fasern zum Spinnen seiner Handstrickkollektion in Frage. So möchte er seine Kundinnen und Kunden glücklich machen, und „das geht nur mit dem Besten vom Besten“, das ist seine – und auch meine – Überzeugung.

Sie können die Garne im ausgesuchten Facheinzelhandel kaufen. Hier stelle ich Ihnen die Qualitäten vor, die in Deutschland erhältlich sind. Die aktuellen Strickanleitungen sind im Fachhandel oder direkt über die Koelner Wollboerse erhältlich.

Was ist das Besondere?

Ganz einfach – es ist die Qualitätsstufe, denn Kaschmir ist nicht gleich Kaschmir. Warum gibt es “Kaschmirpullover” für hundert Euro zu kaufen und weshalb liegt der Preis für die Lotus Yarns Qualität Cashmere D.K. deutlich darüber?

Die Quallitäten von Lotus Yarns sind “echt”. Es fällt mir kein besseres Wort ein. Ein Beispiel: Eine Kaschmirziege zum Beispiel gibt pro Jahr maximal 150g Wolle. Echtes Kaschmir ist nur das feine Unterhaar, das sorgfältig ausgekämmt wird. Aber da der Begriff nicht geschützt ist, kann auch das grobe Deckhaar als Kaschmir bezeichnet und entsprechend preiswert verkauft werden.

Der Inhaber von Lotus Yarns, Herr Han,  sucht genau aus, woher er seine Rohmaterialien bezieht. Er achtet darauf, dass die Tiere in ihrem natürlichen Umfeld leben und bei der Gewinnung der Wolle achtsam behandelt werden.

Das Kaschmir stammt aus der Mongolei, das Yak aus Tibet und die Maulbeerseide aus China. Und aus diesen Materialien komponiert Lotus Yarns traumhaft schöne, weiche, hochwertige Garne, die das Herz jedes Menschen, der damit arbeitet, höher schlagen lässt.

Ich stelle Ihnen hier die Qualitäten vor, die in Deutschland erhältlich sind. Sie können die Garne im ausgesuchten Facheinzelhandel kaufen. Schreiben Sie mir, wenn Sie Fragen dazu haben.